Browsing Tag

endenich

Mein selbstgenähtes Einzelstück – Mutti-Nähkurs in Endenich

28. September 2017

Nähen – ich?! Seit Jahren nehme ich mir vor: Wenn du mal schwanger bist, dann machst du einen Nähkurs. Neidisch schaute ich immer die tollen selbstgenähten Klamotten und Accessoires von einigen lieben Freundinnen an. Tja, dann war es soweit und ich wusste schon, dass ich den Nähkurs in Endenich bei der lieben Maren vom Einzelstück machen möchte. Doch irgendwie rannte mir die Zeit davon und schon war unser großes Glück geboren und ich immer noch völlig ahnungslos, wie man eine Nähmaschine bedient. Motiviert von einer weiteren Freundin, die gerade schwanger war und diesen Kurs schon gemacht hatte, habe ich beim Endenicher Martinsmarkt Nägel mit Köpfen gemacht und mich für meinen ersten Nähkurs angemeldet.

Continue Reading…

Elternkino in Bonn Endenich – Das große Schreien im REX

21. Februar 2017

Zum Geburtstag bekam ich dieses Jahr von einer lieben Freundin einen Gutschein für einen Kinobesuch. Dabei handelte es sich nicht um einen 0815 Kinobesuch, sondern die Mutti-Vorstellung im Endenicher Rex, auch bekannt unter dem Namen: „Das große Schreien“. Davon hatte ich schon gelesen, aber noch nicht ausprobiert. Es findet jeden zweiten Mittwoch im Monat ist. Continue Reading…

Brews Lee Coffee – Kaffeegenuss in Endenich

14. November 2016

Hey, es tut sich was in unserem Endenich! Seit Oktober gibt es auf der Endenicherstraße „Brews Lee Coffee„. Ja, richtig gelesen, endlich haben auch Kaffee-Liebhaber in Endenich eine Anlaufstelle für das braune Gold und müssen nicht mehr in andere Stadtteile ausweichen. Wir wollen Euch gerne Jimmy und seinen Kaffeeladen vorstellen und haben uns mit ihm auf einen Gibraltar getroffen und nachgefragt, was ihn zum Kaffee und nach Endenich gebracht hat. Continue Reading…

Shoppen mit Knaubers Umzugssparbuch

27. April 2015

Nebeneffekt eines Umzugs ist ja, dass man in den ersten beiden Wochen etwa jeden zweiten Tag im Baumarkt der Wahl steht… Hier in Bonn gibt es neben den üblichen Verdächtigen noch den Knauber Freizeitmarkt. Oft schon von mir als „Apotheke“ geadelt, gibt es hier aber doch eben eine, je nach Bedarf, bessere / hochwertigere Auswahl als beispielsweise bei Obi. So füllt Klauber eine Lücke zwischen Möbelhaus und Baumarkt. Das merkt man ganz schnell, wenn es ums Wohnen und nicht ums reine Bauen oder Handwerken geht.

knauber_karteZufällig bin ich jetzt darauf aufmerksam geworden, dass es bei Knauber – nur in Verbindung mit der Kundenkarte – das „Umzugssparbuch“ gibt. Da wird es dann wieder interessant. Geboten wird für die Dauer von vier Wochen nämlich folgendes:

  • konkrete Sparvorteile für Umzug und Renovierung
  • mit einem Renovierungs-Rabatt:
    3 % auf die Kundenkarte und zusätzliche
    7 % = insgesamt 10 %

Da wir noch eine Kundenkarte mit uns rumschleppen schauen wir uns das Angebot mal näher an und freuen uns über den gebotenen Rabatt. Dazu noch folgende Info: Der Rabat wird nicht direkt verrechnet, es erfolgt eine Gutschrift auf der Kundenkarte. Die kann man dann beim nächsten Einkauf zur Bezahlung nutzen.

Eins möchte ich noch fairer Weise dazu sagen: Wir haben bei der Post den Nachsendeservice beauftragt und dann ein Heftchen mit Coupons bekommen. Neben einem unverbindlichen Probe-Abos des Bonner General-Anzeigers gab es unter anderem auch einen (einmaligen) 10% Coupon für OBI.

#400mUmzug: Von Endenich nach Endenich mit Laubenberger

21. April 2015

Huiuiui, geschafft. Wir sind umgezogen! Es waren zwar nur 400 Meter, aber trotzdem muss ja alles raus, runter und wieder rein. Dank vieler fleißiger helfender Hände, ein herzlichen Dankeschön an dieser Stelle,  dauerte es nur einen Samstag Vormittag, um Kisten und Kleinkram von A nach B zu schaffen.

Da unsere alte Wohnung eine, sagen wir mal, komplizierte Treppenführung hatte, war klar, dass der „Möbel-Anteil“ des Umzugs von Profis übernehmen zu lassen. Dafür wollten wir bei den folgenden Bonner Speditionen Angebote einholen: Die 4erbande, Möbelspedition Laubenberger, Norrenberg, Umzüge Nathaus und Spedition Keller.

Leider hat Norrenberg auf meine Anfrage nicht reagiert und die 4erbande hat mir ein Angebot nach telefonischer Besprechung gemacht. Kann man machen und preislich lag es auch im gleichen Rahmen wie die restlichen Speditionen, aber ich habe es dann doch lieber, dass man sich Örtlichkeit und Umzugsgut vorher anschaut. Die anderen sind bei uns vorbei gekommen und waren sehr nett, kompetent und hilfsbereit bei allen Fragen von unserer Seite. Das Bauchgefühl, wem wir unsere Möbel anvertrauen wollen, war bei allen dreien gleichermaßen gut, so dass schlussendlich der Preis entscheidend war. Die Möbelpacker von Laubenberger waren freundlich und haben sehr gute Arbeit geleistet, auch wenn sie erst mal überzeugt werden mussten, dass tatsächlich alle Möbel ohne Aufzug nach oben gekommen sind.

Es hat alles gepasst und wir waren froh, dass wir es nicht haben abbauen und schleppen müssen. Wir würden die Spedition Laubenberger auf jeden Fall empfehlen und wieder beauftragen. Jetzt gilt es nur noch alles an seinen Platz zu packen und endlich die letzte Kiste zusammen zu falten 🙂

 

Wohnung in Bonn Endenich sucht Nachmieter

7. Februar 2015

Wir ziehen innerhalb von Endenich um und daher wird unsere aktuelle Behausung frei. Die Wohnung (drei Zimmer, ca. 80 m²) liegt zentral in Endenich, zwei Minuten per Pedes ins Rex, zur Harmonie, zum Fiddlers oder in die Springmaus. Wir würden unsere Küche gerne an unsere Nachfolger verkaufen, da sie nicht ganz optimal geschnitten ist haben wir das gute Stück damals vom Schreiner einpassen lassen!

Update 1. März: Die Wohnung ist vergeben.

Die Bushaltestelle „Alfred-Bucherer-Str.“ wird etwa alle fünf Minuten von insgesamt vier Buslinien angefahren. Zu Fuss sind es nur maximal 20 Minuten in die Stadt. Alle Informationen gibt es hier. Wir können die Nachmietersuche leider nicht beeinflussen, da die komplette Abwicklung über einen Makler läuft. Die Bilder haben wir aus der Anzeige übernommen und wurden alle vom Makler gemacht.

Rund um die kirchliche Trauung

30. Juni 2014

Wir wohnen fußläufig etwa eine Minute von der Endenicher Kirche St. Maria Magdalena entfernt. Diese Nähe wollten wir natürlich nutzen, zumal die Kirche sehr schön ist. Die ganzen Formalitäten wurden im Pfarramt problemlos erledigt und auch öfteres Nachfragen von aufgeregten „fast Vermählten“ haben die Damen mit einer stoischen Ruhe über sich ergehen lassen. Wir wollten unseren eigenen Geistlichen für den Wortgottesdienst mitbringen, auch das war problemlos möglich, zumal wir (wenn auch inaktive) Gemeindemitglieder sind. Der Kontakt zur Küsterin und zur Organistin war ebenfalls sehr nett und zuvorkommend und wir fühlten uns gut aufgehoben.

Nach dem Gottesdienst

Nach der Hochzeit hatten wir im Pfarrsaal ein entspanntes Kaffeetrinken für alle Besucher geplant. Die Räumlichkeiten sind für einen Pfarrsaal erstaunlich nett und bieten eine große Küche zur Versorgung der Gäste. Bezahlt haben wir 150 €, wobei nochmals 150 € Kaution oben drauf kommen. Übergabe/Rückgabe war alles stressfrei und uns wurde geduldig jede Frage beantwortet. Super war natürlich, dass wir bereits am Vorabend eindecken und schmücken konnten, sowohl den Pfarrsaal als auch in der Kirche.

Äh, wer bitte? ©HerrundFrauBayer

Äh, wer bitte? ©HerrundFrauBayer

Zur Versorgung nach der Trauung: Ich hätte mich gerne mit Getränken beliefern lassen, aber bei kleineren Anfragen „von privat“ halten sich die üblichen Bonner Verdächtigen sehr zurück mit dem Kundenservice. Nach einer Woche und etlichen Anrufen beim Getränkeservice Vendel hatte ich immer noch kein Angebot vorliegen. Interessanter Aspekt: Wenn wir dort dienstlich bestellen (Umfang etwa ähnlich), dann haben wir innerhalb einer halben Stunde ein Angebot auf dem Schreibtisch. Das wird nach dieser Erfahrung allerdings nicht mehr der Fall sein… Getränke haben wir dann mit mehreren Fuhren in meinem Polo durch die Gegend gefahren. Zum schnabulieren hatten wir viele Kuchenspenden, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Bäckerinnen und Bäcker, und auf besonderen Wunsch der Braut eine Candybar für die Kleinen.

Die Candybar ist schon schwer geräubert. ©HerrundFrauBayer

Die Candybar ist schon schwer geräubert. ©HerrundFrauBayer