Kinderkraxe ausprobieren in der Wahner Heide

13. September 2017

Unser kleiner “Testausflug” führte uns in die Wahner Heide. Ich wollte, bevor es auf größere Touren geht, schauen wie der Transport in der Kinderkraxe vom Sohnemann toleriert wird. Wir haben uns für eine Kraxe von Deuter entschieden und Träger und Getragener sind bis jetzt zufrieden.

Die Wahner Heide hatten wir bis jetzt noch nicht so auf dem Schirm für Wanderausflüge und das wird sich jetzt definitiv ändern. In etwa 25 Auto-Minuten sind wir schon im südlichen Teil der Wahre Heide angelangt. Das Wetter war uns zwar nicht ganz hold, aber trotzdem war es doch eine schöne kleine Tour direkt vor der Haustür. Für jeden „Wanderbedarf“ sollte etwas dabei sein 🙂

Gelaufen sind wir etwas mehr als fünf Kilometer (Streckenbeschreibung). Der kleine Mann hat ohne Pause in der Kraxe gesessen und sich nicht weiter über die kurze Reise auf des Vaters Rücken beschwert, zumal die Wege mit dem Buggy nicht machbar gewesen wären.

Ein Ausführlicher Testbericht der Kraxe folgt

Das sind schonmal gute Vorraussetzungen für längere Touren, bei denen wir dann natürlich auch Krabbelpausen für den Junior einlegen. Damit es für ihn noch etwas komfortabler wird, ergänzen wir die Kraxe noch mit Fußschlaufen. Damit soll das Einschlafen der Beine verhindert werden, da sich die Kleinen dann abstützen und die Beine entlasten können. Ein Regenschutz wird ebenfalls noch besorgt.

Sobald wir weitere und ausgiebiger Erfahrungen mit der Kraxe gemacht haben folgt noch ein ausführlicher Test hier im Blog. Gibt es bis jetzt schon Fragen zur Deuter Kid Comfort 1, dann immer rein damit in die Kommentare 🙂

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: